Seite 1 von 1


Kursprogramm aus VHS Seniorenakademie

Seit der Wende vom 12. zum 13. Jahrhundert suchten die Menschen nach neuartigen religiösen Lebensformen. Zu ihnen gehörten die Beginen, die in Lebensgemeinschaften außerhalb der Klostermauern lebten. Ihren Unterhalt verdienten sich die ledigen oder verwitweten Frauen durch Krankenpflege, Unterricht oder Handwerk. Und sie verfassten volkssprachliche Lehrschriften und Dichtungen. Marguerite Porète war eine von ihnen. Ihre Schrift "Der Spiegel der einfachen Seelen" rief die kirchliche Inquisition auf den Plan.1310 wurde sie in Paris als Ketzerin verbrannt. Ihr Buch sollte jedoch Jahrhunderte lang anonym weiter im Umlauf bleiben.
Wir wollen uns dieser außergewöhnlichen Frau, ihrer Schrift und ihrer Zeit anhand von Anne Arnolds Romanbiographie Liebe und tue, was du willst nähern. Ergänzend werden Auszüge aus Marguerite Porètes Schrift vorgestellt.
Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Buchausgabe:
Anne Arnold: Liebe und tue, was du willst. Eine historische Biographie der Begine Marguerite Porète. Books on Demand GmbH, Norderstedt, 2005.
ISBN 3-8334-3425-2
Unser Gemeinwesen, unsere Sozialversicherungssysteme werden hauptsächlich durch finanzielle Belastung des Faktors Arbeit finanziert. Durch demographischen Wandel, Digitalisierung, Finanzkapitalismus und weitere globale Entwicklungen nähert sich die Tragfähigkeit dieses Finanzierungsmodells aber erkennbar seinen Grenzen.
Als ein Ausweg aus diesem Dilemma wird das bedingungslose Grundeinkommen genannt. Was bedeutet das eigentlich, wo liegt der Haken und wie könnte das - wenn überhaupt - bezahlt werden?
Die Vorträge zur Geschichte der Bauernrepublik Dithmarschen werden in einem ersten Teil auf deren Anfänge sowie die gesellschaftlichen Gegebenheiten im Hoch- und Spätmittelalter eingehen, um sich dann mit der Aufzeichnung des Ersten Landrechts dem Aufstieg der Achtundvierziger zuzuwenden, deren Macht sich nach dem Sieg Dithmarschens in der Schlacht bei Hemmingstedt im Jahre 1500 auf dem Höhepunkt befand. Auch die Handelsbeziehungen des Bauernfreistaates und seine außenpolitischen Verbindungen werden in einigen Exkursen angesprochen. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf der Reformation liegen, deren Auswirkungen auf die Justiz und die Gesellschaft behandelt werden sollen, um mit der Letzten Fehde und der Niederlage der Dithmarscher sowie einem kurzen Ausblick auf die folgenden Jahrzehnte die Vortragsreihe zu beenden.
Der 500. Jahrestag der Reformation am 31.10.2017, eigentlich ja nur des Thesenanschlags von Wittenberg, soll Anlass liefern, Luthers Positionen für die Politik, seine Haltung zu weltlicher Herrschaft und die Rolle des lutherischen Protestantismus für die Politik unseres Landes zu betrachten und zu diskutieren.

wenig Teilnehmer Poltische Gespräche am Markttag - "Was ist Politik"

vhs Meldorf ab Fr., 06.04., 18:00 Uhr

Auf den ersten Blick mag diese Frage albern anmuten. Aber haben Sie schon einmal versucht, sie ernsthaft zu beantworten? Die Politikwissenschaft jedenfalls kennt ungefähr so viele Antworten auf diese Frage, wie es Politikwissenschaftler gibt. Dafür gibt es natürlich Gründe, die wir näher betrachten wollen. Nur ein Hinweis vorab: Die englische Sprache kennt für das deutsche Wort Politik gleich drei verschiedene Übersetzungen. Kann das ein Zufall sein?

wenig Teilnehmer Poltische Gespräche am Markttag - "Kommunalpolitik"

vhs Meldorf ab Fr., 04.05., 18:00 Uhr

Zwei Tage vor den Kommunalwahlen in Schleswig-Holstein wir die Politik in der Gemeinde, in Dorf, Stadt und Kreis unser Thema sein. Was machen eigentlich Kommunen? Sind sie vielleicht nur Geldverschwendung oder die Keimzelle der Demokratie?
Wir wollen uns gemeinsam anschauen, welchen Sinn die kommunalen Vertretungen haben, was sie dürfen, welche Beziehungen zwischen ihnen und der Verwaltung und zu uns Bürgern bestehen und Antwort auf die Frage suchen, ob es sich denn überhaupt lohnt, zur Wahl zu gehen, sich in der Gemeinde zu engagieren oder womöglich selbst einmal zu kandidieren.

wenig Teilnehmer Poltische Gespräche am Markttag - "Globalisierung"

vhs Meldorf ab Fr., 08.06., 18:00 Uhr

Der Begriff Globalisierung ist einer jener Ausdrücke, die in allen möglichen Zusammenhängen und auch unterschiedlichen Bedeutungen benutzt werden, gern auch einmal als Kampfbegriff. Möglich ist dies wohl deshalb, weil eigentlich kaum jemand genau zu sagen vermag, was sich hinter dem Wort eigentlich verbirgt. So entstehen zum Teil abenteuerliche Legenden und Verschwörungstheorien, denen wir einmal den Boden entziehen wollen, indem wir auf den Boden der Tatsachen zurückkehren.

Seite 1 von 1

Kurssuche

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Gesellschaft

Sprachen

Sprachen

Kultur

Kultur

Beruf

Beruf

Gesundheit

Gesundheit

Grundbildung

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

 

Download