Seite 1 von 4


Kursprogramm aus Tagesfahrten und Exkursionen

Er gilt als einer der bedeutendsten Gegenwartskünstler Großbritanniens: David Hockney, geb. 1937. Die Ausstellung beleuchtet seine Vielfalt als Maler, Grafiker und Zeichner und seinen zentralen Werksaspekt: die konsequente Auseinandersetzung mit den Möglichkeiten der Wahrnehmung und Darstellung von Realität.

Bitte auf die Interessentenliste setzen lassen!
Mit der Ausstellung "Ikonen. Was wir Menschen anbeten" feiert die Kunsthalle Bremen eine Premiere: Erstmals werden alle Galerieräume des Hauses mit einer großen Ausstellung bespielt. Dabei geht die Schau der Frage nach, wie sich auch heute noch mit dem Begriff der "Ikone" kultische Verehrung und die Idee des Übersinnlichen verbinden. Denn gerade in der spirituellen Präsenz und auratischen Kraft vieler moderner und zeitgenössischer Kunstwerke wirken Qualitäten der traditionellen Ikone nach.

Pro Raum präsentiert die Schau jeweils ein Meisterwerk, das auf seine je eigene Art Aspekte der Spiritualität und Andacht ausdrückt - von der russischen Ikone über Caspar David Friedrich, Wassily Kandinsky, Kasimir Malewitsch, Piet Mondrian, Mark Rothko, Yves Klein bis zu Andy Warhol, Niki de Saint Phalle, Isa Genzken und Andreas Gursky. "Alltags-Ikonen" aus der Markenwelt und Popkultur ergänzen die Auswahl. Die Interpretation des traditionellen Ikonen-Gedankens in der Kunst wird so mit dem Phänomen der Ikonisierung in unserer alltäglichen Lebenswelt kontrastiert.

Die Besucherinnen und Besucher haben die einmalige Möglichkeit, im Rundgang durch 60 Galerieräume die spektakuläre Architektur der Kunsthalle Bremen neu zu erleben und die spirituelle Kraft der Kunst unmittelbar zu erfahren. In diesem herausragenden Kunsterlebnis wird das Museum selbst zum Ort der Kontemplation.

Nach einem geführten Rundgang von 90 Minuten haben die Teilnehmer Zeit zur freien Verfügung. Vielleicht vertiefen Sie nach einem leckeren Mittagesssen die ersten Eindrücke der Ausstellung oder Sie bummeln gemütlich durch Bremen. Um 18.00 Uhr treten wir die Heimfahrt an.

fast ausgebucht Betriebsführung: Landschlachterei Neidhardt

vhs Gettorf ab Sa., 29.02., 11:00 Uhr

Die Landschlachterei Neidhardt ist ein Familienbetrieb in zweiter Generation, der vor allem Tiere von kleinen Betrieben und Privathaltern aus der Region schlachtet, zerlegt und direkt vor Ort in Holtsee verkauft. Norbert Neidhardt führt durch den Betrieb und erläutert den Weg des Tiers von der Anlieferung bis in die Auslage.
An der Stelle der heutigen Kirche befand sich vor der Christianisierung des Dänischen Wohlds vermutlich ein Thingplatz. Um 1250 bis 1300 wurde ein Gotteshaus errichtet, welches damals dem heiligen Nikolaus von Myra und der Gottesmutter Maria geweiht war. Daneben befand sich eine dem Heiligen Georg (niederdeutsch: Jürgen) geweihte Kapelle, die im Mittelalter zahlreiche Pilger anzog und der Kirche große Einnahmen bescherte. Noch heute zeugen die Ausstattungsstücke der St.-Jürgen-Kirche wie die Bronzetaufe von 1424, der spätgotische Madonnen-Schnitzaltar und die Kanzel des Holzschnitzers Hans Gudewerdt des Älteren von 1598 von diesem Reichtum.
Die Führung findet in Kooperation mit dem Kirchbauverein für die St. Jürgen-Kirche zu Gettorf e.V. statt. Im Anschluss wird um Spenden für den Kirchbauverein gebeten.

auf Warteliste Besuch des NDR-Landesfunkhauses

vhs Kronshagen ab Mi., 18.03., 18:00 Uhr

Endlich wieder im Programm: Ein Besuch beim NDR mit Infos über Hörfunk und Fernsehen. Zum Abschluss können wir das „Schleswig-Holstein-Magazin“ live im Studio erleben!

Sehr begrenzte Platzanzahl, Teilnahme ab 15 Jahren. Die Führung ist vom NDR kostenfrei, die VHS erhebt eine Verwaltungsgebühr von € 2,50

Anmeldung möglich Exkursion zur alten Salzstadt Lüneburg

vhs Reinfeld ab Sa., 21.03., 9:00 Uhr

"De Sülte, dat is Lüneborch..." Salzhandel machte Lüneburg reich in hanseatischer Zeit. Die Stadt zeigt ein noch weitgehend mittelalterliches Stadtbild mit einem der bedeutendsten Rathäuser Deutschlands, aufwändig gebauten Backstein- und Fachwerkhäusern, den Resten der Stadtbefestigung und großen Kirchen. Wir erkunden zu Fuß die Stadt, verfolgen den Weg des Salzes von der Gewinnung bis zum Transport über den damals ältesten Kanal in Europa (Stecknitzkanal) bis nach Lübeck. Nach der zweieinhalbstündigen Stadtführung bleibt Zeit für individuelle Entdeckungen.

Treffpunkt: Bahnhof Reinfeld

wenig Teilnehmer Betriebsführung: Hof Gravert

vhs Gettorf ab Sa., 21.03., 10:00 Uhr

Mit 280 Kühen und einer Tagesmilchproduktion von ca. 8500 Litern gehört der Hof Gravert in Lindau zu den größeren Milchviehbetrieben in Schleswig-Holstein. Die Digitalisierung und der Einsatz modernster Technik helfen, die Arbeitsabläufe zu erleichtern und die Leistung pro Kuh zu erhöhen. Seit 2015 wird ein mit Robotern ausgestatteter automatisierter Melkstand betrieben, an dem jede Kuh über einen Chip im Halsband erkannt wird. Anhand der ausgelesenen Daten kann der Gesundheitszustand und die Leistung jeder einzelnen Kuh abgerufen werden. Seit 2009 betreibt die Gravert GbR außerdem eine Biogasanlage.

Keine Internetanmeldung möglich Kulturpaket 2020 (Teil 2): Klaus Groth Fahrt nach Dithmarschen

vhs Wankendorf VHS Wankendorf, ab Sa., 28.03., 08:00 Uhr

Unsere Tagesfahrt führt uns zunächst in die Kreisstadt Heide. Gut vorbereitet durch den Vortrag zu Leben und Werk von Klaus Groth (Teil 1 des Kulturpakets – siehe Vorträge) besuchen wir die „Museumsinsel Lüttenheid“ mit dem Heimatmuseum und dem Klaus-Groth-Haus. Im Anschluss bietet sich Gelegenheit zum Besuch des Heider Marktes, des wohl größten Wochenmarktes in Schleswig-Holstein. Und wenn wir schon mal in Dithmarschen sind, wollen wir auch an den Nord-Ostsee-Kanal. In Brunsbüttel besuchen wir das Kanalmuseum Atrium und erhalten eine große Schleusenführung. Natürlich verzichten wir auf der Rückfahrt nicht auf die lieb gewordene Einkehr in einen Gasthof mit guter holsteinischer Küche.

Anmeldung möglich Führung durch die Lübecker Gänge im Seefahrerviertel

vhs Reinfeld ab So., 19.04., 11:00 Uhr

Die Lübecker Mietswohngänge sind ein geschichtliches Zeugnis der Wohnbauten für ärmere Bürger*innen und Einwohner*innen der Stadt. Bauliche Entwicklung, Eigentumsverhältnisse, Bewohnergruppen und städtebauliche Verteilung sind die Themen dieser Exkursion.

Treffpunkt: Vor dem Heiligen-Geist-Hospital

wenig Teilnehmer Einführung in Powerpoint 2016

vhs Ratzeburg ab Mo., 20.04., 19:30 Uhr

Eine Einführung in die Handhabung der wichtigsten Funktionen des Präsentationsprogramms MS-Powerpoint 2016. Folgende Themen werden behandelt: Aufbau, Arbeits- und Funktionsweise des Programmes, Erzeugen von Texten, Grafiken und Diagrammen, Optische Gestaltung der Elemente, Bildschirm- und Folienpräsentation
Die Teilnehmer sollten Vorkenntnisse im Betriebssystem Windows 10 haben. Für jeden Teilnehmer steht ein eigener PC zur Verfügung.

Seite 1 von 4

Kurssuche

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Gesellschaft

Sprachen

Sprachen

Kultur

Kultur

Beruf

Beruf

Gesundheit

Gesundheit

Grundbildung

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

 

Download