Seite 1 von 1


Kursprogramm aus Modul 6: Mediendidaktik

Keine Internetanmeldung möglich Oldenburg (Holst.) / Modul 6: Mediendidaktik

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Sa., 24.10., 10:00 Uhr

(In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen im Kreis Ostholstein)
Medien sind überall präsent. Der Begriff vereint sämtliche auditiven, visuellen, audiovisuellen und interaktiven Verfahren und Mittel, die in unserer Gesellschaft zur Kommunikation und Informationsverbreitung genutzt werden - von den traditionellen Printmedien bis hin zu den hochkomplexen und kaum noch überschaubaren IT-Welten.

In nahezu allen Daseinsbereichen gehen wir aktiv und passiv mit ihnen um, ob analog oder digital - die Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung macht folgerichtig keine Ausnahme. Auch hier sind Medien dauerhaft etabliert und haben sich unverzichtbar gemacht, ob traditionelle Unterrichtsmittel wie Wandtafel und Lehrbuch oder digitale Medien, die die didaktisch-methodischen Optionen für vhs-Kursleiter*innen stetig erweitern.

Dieses Seminarmodul 6 der EPQ vermittelt, wie der Medieneinsatz in der Erwachsenenbildung den Unterricht und damit das Lernen effizienter gestalten kann. Sie erhalten einen Überblick über die aktuell in den meisten vhs verfügbaren analogen und digitalen Medien, den didaktischen Sinn und methodische Möglichkeiten ihrer Nutzung sowie über erforderliche technische und inhaltliche Voraussetzungen. Ferner werden die zu beachtenden Implikationen im Unterrichtsprozess benannt und es wird an praktischen Beispielen aufgezeigt, in welchem Umfang der Medieneinsatz letztlich die angestrebten pädagogischen Ziele der Teilnehmermotivation und -aktivierung, der wirksamen Stoffvermittlung sowie des nachhaltigen Lernerfolges zu optimieren vermag.

Inhalte des Seminars:
Medienerfahrung der Teilnehmenden, Bestandsaufnahme und Reflexion der aktuellen Mediennutzung in den eigenen vhs-Veranstaltungen.
Übersicht über alle in den meisten vhs vorhandenen Unterrichtsmedien, ihre didaktisch-methodische Einordnung und entsprechende Einsatzmöglichkeiten.
Strukturiertes Visualisieren von Inhalten.
Bedeutung und Wert der Medien für kognitive und affektive Lernziele, Einfluss auf gruppendynamische Prozesse in vhs-Kursen.
Abwägungskriterien für den Medieneinsatz mit Blick auf methodische Angemessenheit, Lernzieleffizienz und Teilnehmervoraussetzungen.
Die Gefahren medialer Überfrachtung und mögliche Überforderungen von Lerngruppen durch extensiven Medieneinsatz.
Rechtliche Aspekte.

Auf Grund der zunehmenden Verbreitung digitaler Medien und der Nutzung des Internets auch für das Lehren und Lernen wird in absehbarer Zeit das Modul 6+ angeboten werden können: "Digital erweitert lehren und lernen". Eine Einweisung in die technische Bedienung elektronischer Medien ist in diesem Modul 6 daher nicht vorgesehen.

Keine Internetanmeldung möglich Flensburg / Modul 6: Mediendidaktik

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Sa., 14.11., 10:00 Uhr

Medien sind überall präsent. Der Begriff vereint sämtliche auditiven, visuellen, audiovisuellen und interaktiven Verfahren und Mittel, die in unserer Gesellschaft zur Kommunikation und Informationsverbreitung genutzt werden - von den traditionellen Printmedien bis hin zu den hochkomplexen und kaum noch überschaubaren IT-Welten.

In nahezu allen Daseinsbereichen gehen wir aktiv und passiv mit ihnen um, ob analog oder digital - die Lehrtätigkeit in der Erwachsenenbildung macht folgerichtig keine Ausnahme. Auch hier sind Medien dauerhaft etabliert und haben sich unverzichtbar gemacht, ob traditionelle Unterrichtsmittel wie Wandtafel und Lehrbuch oder digitale Medien, die die didaktisch-methodischen Optionen für vhs-Kursleiter*innen stetig erweitern.

Dieses Seminarmodul 6 der EPQ vermittelt, wie der Medieneinsatz in der Erwachsenenbildung den Unterricht und damit das Lernen effizienter gestalten kann. Sie erhalten einen Überblick über die aktuell in den meisten vhs verfügbaren analogen und digitalen Medien, den didaktischen Sinn und methodische Möglichkeiten ihrer Nutzung sowie über erforderliche technische und inhaltliche Voraussetzungen. Ferner werden die zu beachtenden Implikationen im Unterrichtsprozess benannt und es wird an praktischen Beispielen aufgezeigt, in welchem Umfang der Medieneinsatz letztlich die angestrebten pädagogischen Ziele der Teilnehmermotivation und -aktivierung, der wirksamen Stoffvermittlung sowie des nachhaltigen Lernerfolges zu optimieren vermag.

Inhalte des Seminars:
Medienerfahrung der Teilnehmenden, Bestandsaufnahme und Reflexion der aktuellen Mediennutzung in den eigenen vhs-Veranstaltungen.
Übersicht über alle in den meisten vhs vorhandenen Unterrichtsmedien, ihre didaktisch-methodische Einordnung und entsprechende Einsatzmöglichkeiten.
Strukturiertes Visualisieren von Inhalten.
Bedeutung und Wert der Medien für kognitive und affektive Lernziele, Einfluss auf gruppendynamische Prozesse in vhs-Kursen.
Abwägungskriterien für den Medieneinsatz mit Blick auf methodische Angemessenheit, Lernzieleffizienz und Teilnehmervoraussetzungen.
Die Gefahren medialer Überfrachtung und mögliche Überforderungen von Lerngruppen durch extensiven Medieneinsatz.
Rechtliche Aspekte.

Auf Grund der zunehmenden Verbreitung digitaler Medien und der Nutzung des Internets auch für das Lehren und Lernen wird in absehbarer Zeit das Modul 6+ angeboten werden können: "Digital erweitert lehren und lernen". Eine Einweisung in die technische Bedienung elektronischer Medien ist in diesem Modul 6 daher nicht vorgesehen.

Seite 1 von 1

Kurssuche

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Gesellschaft

Sprachen

Sprachen

Kultur

Kultur

Beruf

Beruf

Gesundheit

Gesundheit

Grundbildung

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

 

Download