Seite 1 von 2


Kursprogramm aus Geschichte/Zeitgeschichte

Anmeldung möglich Offene Geschichtswerkstatt

vhs Tangstedt ab Di., 25.08., 19:00 Uhr

Mit wechselnder Besetzung beschäftigt sich die Geschichtswerkstatt mit allgemeinen und speziellen Themen zur Geschichte Tangstedts. Es werden Zeitzeugenberichte und Archivfunde aufbereitet und teilweise veröffentlicht. Die Geschichtswerkstatt möchte gern noch weitere Teilnehmende gewinnen und lädt Interessierte herzlich zu ihren Treffen ein.

Anmeldung möglich Spurensuche Plön

kvhs Plön KREISVOLKSHOCHSCHULE, ab Mo., 07.09., 15:00 Uhr

Seniorinnen und Senioren dokumentieren erlebte Geschichtem und recherchieren Ortsgeschichte.

Die Plöner Gruppe arbeitet derzeit zur Rautenbergstraße.

Alle, die mit Erinnerungen oder Fotografien zur Spurensuche beitragen können, sind herzlich willkommen.

Anmeldung möglich Stammtisch Familienforschung

vhs Laboe VHS Laboe, ab Mo., 07.09., 17:00 Uhr

Einmal im Monat treffen sich Interessierte, um sich über Möglichkeiten der Recherche und Informationen rund um die Ahnenforschung auszutauschen sowie Lesehilfen für alte Dokumente zu geben.
Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Anmeldung möglich Einführung in EXCEL 2016

vhs Ratzeburg ab Di., 20.10., 19:30 Uhr

Eine Einführung in die Handhabung der wichtigsten Funktionen des Tabellenkalkulationsprogramms MS Excel 2016: Folgende Themen werden behandelt: Aufbau-, Funktions- und Arbeitsweise des Programms, Tabellen erstellen, formatieren und Layout-Gestaltung, sortieren von Daten, Formeln und Funktionen anwenden, Tabellen und Kalkulationen grafisch darstellen, Autofunktionen.
Die Teilnehmer sollten Vorkenntnisse im Betriebssystem Windows 10 haben. Für jeden Teilnehmer steht ein eigener PC zur Verfügung.

wenig Teilnehmer Familienforschung für Einsteiger

vhs Bordesholm-Wattenbek Huus an´n Markt , ab Mi., 21.10., 19:30 Uhr

Wer sind die Menschen auf den Fotos von alten Familientreffen? War meine Großmutter wirklich adliger Herkunft? Und warum heiratete mein Urgroßvater wieder nur kurze Zeit nach dem Ableben seiner Frau, der Liebe seines Lebens?

Wenn Sie solche und ähnliche Fragen haben, dann sind Sie genau richtig in unserem Kurs. Sie erlernen die ersten Schritte der Familienforschung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Dieser Kurs ist für Jugendliche ab 14 Jahren geeignet.
Streifzüge durch die schleswig-holsteinische Geschichte, Nr. 31 - Frischer Wind nach 1945? Plön und das Internatsgymnasium SchloßPlön nach dem Zweiten Weltkrieg(Streifzüge durch die Geschichte Schleswig-Holsteins)
Nachdem wir uns zwei Semester lang mit der Geschichte Plöns während der NS-Zeit beschäftigt haben, wollen wir im Frühjahr 2020 einen Blick in die Zeit nach 1945 wagen. Ein besonderes Augenmerk soll dabei auf die im Archiv des Gymnasiums Schloss Plön, im Stadt- und im Kreisarchiv Plönüberlieferten Materialien gelegt werden. Wir werden nach Kontinuitäten und Neuanfängen fragen, nach dem Alltag in Schule, Stadt und Umgebung während der unmittelbaren Nachkriegszeit und in den ersten Jahren der jungen Bundesrepublik. Zeitzeugen sind uns ausdrücklich willkommen. Eine Dokumentenkamera und ein kleiner Reader mit Kopien von Materialien und Quellentexten wird die Grundlage für unsere Erkundungen darstellen (Vorkenntnisse sind deshalb auch nicht erforderlich).
Die 1920er sind in künstlerischer Hinsicht unweigerlich mit dem Gedanken an das Bauhaus verbunden. Doch war das Bauhaus Stil oder Idee? Welche Intentionen verfolgte Walter Gropius mit der Gründung dieser Kunstschule? Wie lässt sich das Bauhaus in die Architekturgeschichte einordnen?
Die einzelnen Webinare dieser Reihe sind in sich abgeschlossen und können auch einzeln gebucht werden.
Eine Anmeldung bei der VHS Böblingen-Sindelfingen ist erforderlich: http://www.webinare-vhs.de/

Den Zugangslink zum Webinar inklusive Anleitung zum Login erhalten Sie per E-Mail einen Werktag vor Webinarbeginn.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone. Für Ihren Kurs brauchen Sie keine Kamera und kein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen.
Ausführliche Informationen finden Sie auf https://www.webinare-vhs.de/was-sie-benoetigen.

wenig Teilnehmer Vortrag: 125 Jahre Nord-Ostsee-Kanal

vhs Gettorf ab Fr., 06.11., 19:00 Uhr

Ab März 1888 entstand in Schleswig-Holstein die größte Erd- und Wasserbaustelle Europas. Fast 100 Kilometer lang, 67 Meter breit und neun Meter tief ist die neue Wasserstraße zwischen Kiel und Brunsbüttel geplant. In nur acht Jahren Bauzeit entsteht mit Hilfe tausender Arbeiter ein Wunderwerk der Ingenieurskunst. Auch die Eröffnung im Juni 1895 war ein Ereignis der Superlative - das dreitägige Fest in Holtenau verschlang 1,7 Millionen Reichsmark. Schwerpunkt des Bildvortrags von dem Nord-Ostsee-Kanalexperten Uwe Steinhoff ist die viertägige Eröffnungsfeier des Nord-Ostsee-Kanals und weitere Ereignisse aus dem Umfeld des Kanalbaus.
Bitte melden Sie sich telefonisch (04346 60 29 25, AB) oder per E-Mail (vhs@gemeinde-gettorf.de) an!
Kaum sesshaft geworden, schon treibt es die Menschen wieder aus ihrer vertrauten Umgebung. Aus praktischen, nützlichen und militärischen Gründen - zum Teil aber auch schon früh zum reinen Vergnügen. So wissen wir bereits von der römischen Oberschicht, dass sie den Aufenthalt am Meer, das "otium" - den Müßiggang - durchaus schätzten.
Vom ersten regelrechten Fremdenverkehr können wir dann zur Zeit der Pilger sprechen. Von hier an ist die Entwicklung rasant und ein immer größer werdendes Publikum begibt sich auf Reisen und eröffnet neue Horizonte, aber auch neue Probleme...
Im ersten Teil des Webinars werfen wir einen Blick auf eine Bewegung, die im frühen Mittelalter einen regelrechten Boom erfuhr, von Luther dann aber als "Narrenwerk" bezeichnet wurde - das Pilgern. Warum haben sich Menschen "per ager" (= über den Acker) und auf den Weg ins Ungewisse gemacht? Was war ihr Ziel, wo waren sie unterwegs?
Die einzelnen Webinare dieser Reihe sind in sich abgeschlossen und können auch einzeln gebucht werden.

Eine Anmeldung bei der VHS Böblingen-Sindelfingen ist erforderlich: http://www.webinare-vhs.de/

Den Zugangslink zum Webinar inklusive Anleitung zum Login erhalten Sie per E-Mail einen Werktag vor Webinarbeginn.
Ihr Webinar läuft mit dem Video-Conferencing-System edudip. Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone. Für Ihren Kurs brauchen Sie keine Kamera und kein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen. Für edudip müssen Sie keine Software herunterladen.
Ausführliche Informationen finden Sie auf https://www.webinare-vhs.de/was-sie-benoetigen.

wenig Teilnehmer Höhepunkte der antiken Literatur- Die Sieben Weltwunder der Antike"

vhs Plön VHS Plön, ab Mi., 18.11., 19:30 Uhr

Seit dem 5. Jahrhundert vor Christus kennt die antike Überlieferung die Idee von sieben besonders bemerkenswerten Monumenten bzw. Bauwerken. Mit einigen Variationen kristallisiert sich hier im Laufe der Zeit eine feste Gruppe heraus, die bis heute als die Sieben Weltwunder der Antike gelten: die Zeusstatue von Olympia, die hängenden Gärten der Königin Semiramis von Babylon, der Tempel der Diana/Artemis von Ephesos, der Leuchtturm von Alexandria, die großen Pyramiden von Giseh, der Koloss von Rhodos und das Grabmal des Königs Mausolos von Halikarnassos. Diese Monumente, von denen heute einzig die Pyramiden von Giseh noch vor Ort zu sehen sind (von einigen anderen lassen sich zumindest einige archäologische Spuren finden), haben sich durch die Jahrhunderte großer Aufmerksamkeit bei Reisenden und Literaten erfreut und folglich ein reiches Echo in der antiken Schriftquellenüberlieferung erzeugt. Wir wollen uns im Rahmen des Kurses auf der Basis ausgewählter Quellenzeugnisse einen Überblick über die Sieben Weltwunder zwischen Fiktion und Wirklichkeit verschaffen. Dass wir dabei - stets im Hier und Heute verhaftet - auch über die "Weltwunder der Moderne" (und über mögliche Wunder der Zukunft) nachzudenken haben, versteht sich von selbst. Kenntnisse der klassischen Sprachen Latein und Griechisch sind keine Voraussetzung für die Teilnahme an dem Kurs. Einen Reader mit Kopien werde ich in der ersten Sitzung zum Selbstkostenpreis verteilen.

Seite 1 von 2

Kurssuche

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Gesellschaft

Sprachen

Sprachen

Kultur

Kultur

Beruf

Beruf

Gesundheit

Gesundheit

Grundbildung

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

 

Download