Seite 1 von 1


Kursprogramm aus Recht

Rechtzeitige Vorsorge macht eine selbstbestimmte Lebensführung möglich, auch für die Situation, in der man seine Angelegenheiten nicht mehr selbst regeln kann. Eine solche Lage kann aus Altersgründen eintreten, aber auch durch Krankheit oder Unfall. Deshalb ist niemand zu jung, über Vorsorge für den Ernstfall nachzudenken. Mit Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung kann jeder schon in gesunden Tagen vorausschauend und überlegt Entscheidungen treffen, damit für den Notfall alles geregelt ist.
Herr Rechtsanwalt und Notar Dr. Henning Ibs wird einen Vortrag zur Entstehungsgeschichte, zum Inhalt und zur Form der Vollmachten halten und für alle Fragen zu diesem Thema zur Verfügung stehen.

Anmeldung möglich Möglichkeiten der rechtlichen Vorsorge

avhs Kropp-Stapelholm ab Do., 19.03., 19:00 Uhr

Entmündigung und Vormundschaft behinderter und kranker Menschen wurden 1992 durch die Einführung des Betreuungsgesetzes abgeschafft. Seitdem steht die Selbstbestimmung der Betroffenen im Fokus der rechtlichen Betreuung. Jeder Mensch kann durch Unfall oder Krankheit in eine Lebenssituation kommen, in der er seine Interessen nicht mehr selbst vertreten kann. Was passiert dann? Andere Menschen müssen für den Betroffenen entscheiden. Meist sind dies Verwandte oder andere nahestehende Personen. Aber kennen diese Menschen die Wünsche der Betroffenen? Wurde jemals konkret darüber gesprochen? Jeder kann dafür Vorsorge treffen. Der Staat gibt hierfür verschiedene Möglichkeiten vor. Diese heißen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Mit diesen Dokumenten kann jeder seinen Willen für zukünftige Behandlungen selbst bestimmen. Wie unterscheiden sich diese Dokumente? Wie fülle ich ein solches Dokument aus?
Mit diesem Info-Abend zum Betreuungsrecht wird Ihnen Herr Schmieder

wenig Teilnehmer Betreuungsrecht in der Praxis

vhs Wankendorf VHS Wankendorf, ab Mo., 04.05., 19:00 Uhr

Durch einen Unfall, eine Krankheit, eine Suchterkrankung oder auf Grund psychischer Erkrankung, geistiger Behinderung oder Altersverwirrtheit kann jeder Mensch in die Situation geraten, dass er nicht mehr selbst über medizinische Behandlungsformen, über seine Geldgeschäfte oder seine Wohnsituation entscheiden kann. Hier bieten wir Ihnen einen Informationsabend an.

Seite 1 von 1

Kurssuche

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Gesellschaft

Sprachen

Sprachen

Kultur

Kultur

Beruf

Beruf

Gesundheit

Gesundheit

Grundbildung

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

 

Download