Seite 1 von 1


Kursprogramm aus Recht

auf Warteliste Das Plus beim Elterngeld

vhs Kellinghusen ab Mi., 28.10., 19:00 Uhr

Dies ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Pro Famila, Frau & Beruf, Gleichstellungsbeauftragte Amt Kellinghusen und dem Familienzentrum.
Elterngeld soll dabei helfen, Familie und Beruf besser zu vereinbaren. Seit Juli 2015 gibt es das ElterngeldPlus. Davon profitieren Mütter und Väter, die sich die Kindererziehung partnerschaftlich teilen wollen. ElterngeldPlus bietet neue Wahlmöglichkeiten und eine bessere finan12zielle Absicherung. Um passende und tragfähige Lösungen zu finden, ist eine gute gemeinsame Planung wichtig. Vielen Paaren erscheinen die Regelungen jedoch auch unübersichtlich und kompliziert. Was ist Basiselterngeld, wann bekommen wir einen Partnerschaftsbonus, welche Kombinationen sind möglich? Die Veranstaltung informiert zum Gesetz und soll helfen, Antworten auf Ihre Fragen zu finden. Die Veranstaltung wird durch die Gleichstellungsbeauftragte des Amt Kellinghusen gefördert.

wenig Teilnehmer Betreuungsrecht in der Praxis

vhs Wankendorf VHS Wankendorf, ab Mo., 02.11., 18:00 Uhr

Durch einen Unfall, eine Krankheit, eine Suchterkrankung oder auf Grund psychischer Erkrankung, geistiger Behinderung oder Altersverwirrtheit kann jeder Mensch in die Situation geraten, dass er nicht mehr selbst über medizinische Behandlungsformen, über seine Geldgeschäfte oder seine Wohnsituation entscheiden kann. Hier bieten wir Ihnen einen Informationsabend an.

wenig Teilnehmer Trennung, Scheidung: was nun?

avhs Kropp-Stapelholm ab Di., 10.11., 19:00 Uhr

Jede Trennungssituation ist für alle Beteiligten eine Belastung. Dies gilt erst recht, wenn auch noch Kinder involviert sind. Wie geht es nun weiter? Herr Waschnick (Anwalt für Familienrecht) nimmt sich folgenden Fragen an: Welche finanziellen Folgen hat die Trennung und später die Scheidung? Was ist mit dem Sorgerecht und dem Aufenthaltsbestimmungsrecht für die Kinder? Wie wird das gemeinsame Vermögen aufgeteilt? Und schließlich: Wie läuft ein Scheidungsverfahren ab?
Diese und sicher auch andere Fragen werden von den Rechtsanwälten Struve und Waschnik beantwortet.
In Zusammenarbeit mit der Gleichstellungsbeauftragten im Amt Kropp-Stapelholm.

fast ausgebucht Möglichkeiten der rechtlichen Vorsorge

avhs Kropp-Stapelholm ab Do., 19.11., 19:00 Uhr

Entmündigung und Vormundschaft behinderter und kranker Menschen wurden 1992 durch die Einführung des Betreuungsgesetzes abgeschafft. Seitdem steht die Selbstbestimmung der Betroffenen im Fokus der rechtlichen Betreuung. Jeder Mensch kann durch Unfall oder Krankheit in eine Lebenssituation kommen, in der er seine Interessen nicht mehr selbst vertreten kann. Was passiert dann? Andere Menschen müssen für den Betroffenen entscheiden. Meist sind dies Verwandte oder andere nahestehende Personen. Aber kennen diese Menschen die Wünsche der Betroffenen? Wurde jemals konkret darüber gesprochen? Jeder kann dafür Vorsorge treffen. Der Staat gibt hierfür verschiedene Möglichkeiten vor. Diese heißen Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Patientenverfügung. Mit diesen Dokumenten kann jeder seinen Willen für zukünftige Behandlungen selbst bestimmen. Wie unterscheiden sich diese Dokumente? Wie fülle ich ein solches Dokument aus?
Mit diesem Info-Abend zum Betreuungsrecht wird Ihnen Herr Schmieder

wenig Teilnehmer vhs to Huus: Patientenverfügung

vhs Tarp ab Mi., 25.11., 10:00 Uhr

Eine Patientenverfügung soll regeln, welche medizinischen Maßnahmen Sie im Ernstfall wünschen oder nicht wünschen, wenn Sie selbst sich nicht mehr äußern können. Sie beinhaltet die persönliche Vorstellung des Betroffenen vom Leben und Sterben. Daher sieht jede Patientenverfügung unterschiedlich aus. Kann man dennoch Textbausteine verwenden? Wo sollte man die Verfügung hinterlegen? In diesem Vortrag möchten wir Ihnen nahe legen, was Sie beim Verfassen dieser Verfügung bedenken sollten und beantworten die wichtigsten Fragen zu diesem Thema. Die Veranstaltung wird vom Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) gefördert.

Für die Anmeldung kopieren Sie folgenden Link und fügen ihn in Ihren Browser ein:

https://www.edudip.com/de/webinar/patientenverfugung/432640

Eine Anmeldung über die VHS Tarp ist nicht erforderlich.

Seite 1 von 1

Kurssuche

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Gesellschaft

Sprachen

Sprachen

Kultur

Kultur

Beruf

Beruf

Gesundheit

Gesundheit

Grundbildung

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

 

Download