Seite 1 von 1


Kursprogramm aus Gesprächskreise

wenig Teilnehmer Angehörigentreff für pflegende Angehörige

vhs Ratzeburg ab Mi., 31.01.24, 14:00 Uhr

Pflegende Angehörige sind der "größte Pflegedienst der Nation". Sie werden aber häufig, ohne es zu wollen, zu "Einzelkämpfern", da sie häufig ihre eigenen Bedürfnisse stark zurück stellen. Der beste Schutz vor Depressionen und psychischer wie physischer Überlastung ist aber ein lebendiges soziales Umfeld. Die Angehörigenschule möchte daher Gelegenheiten für Austausch und Begegnung schaffen.

Unsere ANGEHÖRIGEN-TREFFS sollen dazu beitragen, dass pflegende Angehörige miteinander in Kontakt kommen oder es bleiben können, z.B. wenn sie sich bei einem unserer Kurse kennengelernt haben undsich weiterhin treffen wollen.

Wir begleiten die Gruppen fachlich, damit Angehörige jederzeit auch Gelegenheit haben, pflegepraktische Fragen und Probleme aus ihrem Alltag im Rahmen der Gruppe anzusprechen und ggf.zu klären.

Kurs abgeschlossen Gelassen älter werden - Ein Kursangebot für Frauen 60+

vhs Neustadt in Holstein ab Fr., 16.02.24, 14:00 Uhr

Impulse für einen Perspektivenwechsel

An drei Nachmittagen werden die positiven Elemente des Älterwerdens aufgezeigt.

Dieser individuelle Prozess, geprägt davon, wie wir aufwuchsen und welche Herausforderungen wir in unserem Leben zu bewältigen hatten, eröffnet viele Möglichkeiten für (positive) Veränderungen. Die dritte Lebensphase scheint besonders spannend, weil wir einen Rollenwechsel vornehmen, der uns in das Privatleben entlässt und Raum für Interessen, Aktivitäten und Kreativität bietet. Folgende Methoden werden angewendet: Kurzvorträge aus der Altersforschung, Zweiergespräche und Diskussionen in der Gruppe, Schreibimpulse, Beispiele biografischer Erzählungen verschiedener Autorinnen.

Anmeldung möglich Basiskurs Pflegegrundlagen

vhs Ratzeburg ab Mi., 29.05.24, 17:00 Uhr

Inhalt:

- Infos, Tipps und Tricks für die Pflege zu Hause.

- Grundlagen der Pflege und Sozialversicherung. Vereinbarkeit von Pflege und Beruf, Betreuungsrecht.

- Entlastungs- und Unterstützungsmöglichkeiten:

- Finanzierung; Erfahrungsaustausch unter einander; Erörterung von Beispielen; Pflegedienste; Verträge mit ambulanten Dienstleistern; Kosten; Aufgaben; Rechte u. Pflichten ambulanter Pflegedienste

- Informationen zu Vollmachten

- Regeneration/Prävention /Selbstwahrnehmung/ Selbstsorge:

Situation pflegender Angehöriger; Was bedeutet eine Pflegesituation für die Beziehung?;

Selbstbestimmung; Selbstwertgefühl; Zeitmanagement; Entspannungsmöglichkeiten

- Prävention/ Ressourcen

- Vermeidung von Komplikationen: Prophylaxen, Techniken für rücken- und gelenkschonendes Arbeiten, Erkennung und Erhaltung der Ressourcen bei dem Pflegebedürftigen und der Pflegeperson.

wenig Teilnehmer Grundkurs Nachbarschaftshilfe

vhs Ratzeburg ab Fr., 21.06.24, 14:00 Uhr

Wer als Pflegebedürftiger zu Hause lebt, hat gegenüber seiner Pflegekasse einen Anspruch auf einen Entlastungsbetrag von monatlich bis zu 125 Euro. Dieser Betrag kann unter anderem eingesetzt werden zur Aufwandsentschädigung für eine ehrenamtliche Unterstützung durch Nachbarn. Die Nachbarschaftshilfe kann zum Beispiel bedeuten: Begleitung und Betreuung beim Einkaufen, bei Arztbesuchen, zu einem Seniorennachmittag, einem Cafébesuch oder bei einem Spaziergang.

Um die Nachbarschaftshilfe zu fördern, bietet DIE ANGEHÖRIGENSCHULE diesen kostenlosen Grundkurs in Zusammenarbeit mit der BARMER GEK für ehrenamtlich Helfende an. Er besteht aus 8 Unterrichtseinheiten = 6 Stunden. Nach erfolgter Teilnahme erhält der/die Teilnehmende ein Zertifikat, welches als Qualifikationsnachweis bei der Pflegekasse dient.

fast ausgebucht Aquarellmalerei

vhs Glückstadt ab Sa., 22.06.24, 14:30 Uhr

Lust auf Farben, Farbverläufe und die Leichtigkeit des Pinsels? Wir experimentieren und erproben verschiedene Techniken. Wir suchen gemeinsam nach Themen und Motiven und erleben, wie die unterschiedlichen Effekte erreicht werden können.

In diesem Kurs gibt es Anleitungen und Anregungen zum Malen mit Aquarellfarben.

Bitte mitbringen: Aquarellmalkasten, Aquarellpapier und Feinhaarpinsel unterschiedlicher Stärken

wenig Teilnehmer Angehörigentreff für pflegende Angehörige

vhs Ratzeburg ab Mi., 31.07.24, 14:00 Uhr

Pflegende Angehörige sind der "größte Pflegedienst der Nation". Sie werden aber häufig, ohne es zu wollen, zu "Einzelkämpfern", da sie häufig ihre eigenen Bedürfnisse stark zurück stellen. Der beste Schutz vor Depressionen und psychischer wie physischer Überlastung ist aber ein lebendiges soziales Umfeld. Die Angehörigenschule möchte daher Gelegenheiten für Austausch und Begegnung schaffen.

Unsere ANGEHÖRIGEN-TREFFS sollen dazu beitragen, dass pflegende Angehörige miteinander in Kontakt kommen oder es bleiben können, z.B. wenn sie sich bei einem unserer Kurse kennengelernt haben undsich weiterhin treffen wollen.

Wir begleiten die Gruppen fachlich, damit Angehörige jederzeit auch Gelegenheit haben, pflegepraktische Fragen und Probleme aus ihrem Alltag im Rahmen der Gruppe anzusprechen und ggf.zu klären.

wenig Teilnehmer Pflegezeit finanziell meistern - aber wie?

vhs Schenefeld Amt Schenefeld, ab Mi., 04.09.24, 15:30 Uhr

In unserem kostenlosen Vortrag "Pflegeversicherung kompakt" erhalten Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Pflegeversicherung. Wir besprechen, wie Sie einen Antrag stellen und welche Leistungen Sie erhalten können. Außerdem erfahren Sie, wie Sie sich auf eine Prüfung durch den medizinischen Dienst vorbereiten und welche Kosten im Alter auf Sie zukommen können. Wir klären, welche Leistungen von der gesetzlichen Pflegeversicherung übernommen werden und was Sie selbst bezahlen müssen. Zudem bieten wir Angebote für pflegende Angehörige und zeigen auf, wie die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf gefördert werden kann. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich umfassend beraten - individuelle Fragen und persönliche Belange werden geklärt.

wenig Teilnehmer Der interaktive Weg Demenz zu begreifen mit dem "Demenz Parcours"

vhs Schenefeld Amt Schenefeld, ab Fr., 11.10.24, 15:30 Uhr

Der Demenz Parcours Hands-on-Dementia wurde entwickelt, um ein besseres Verständnis für die Situation von Menschen mit Demenz zu schaffen. Durch das Erleben eines typischen Tages aus der Perspektive von "ERNA" können die Teilnehmenden nachempfinden, wie es ist, wenn einfache Handlungen plötzlich nicht mehr ausgeführt werden können. Der Parcours soll auf spielerische Weise Grenzen und Unbehagen erfahrbar machen, um das Verständnis für die Gefühle und Verhaltensweisen von Erkrankten zu fördern. Die Veranstaltung wird vom Pflegestützpunkt im Kreis Steinburg und dem Kreisgesundheitsamt in Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen organisiert und bietet die Möglichkeit, den Parcours an verschiedenen Standorten im Kreisgebiet zu erleben. Kaffee und Kuchen werden zur Stärkung gereicht.

Eine Pflegesituation in der Familie wirft für die Angehörigen viele Fragen auf:

Wie organisiere und finanziere ich die Versorgung zu Hause?

Wann und wie beantrage ich eine Einstufung in die Pflegeversicherung?

Welche Hilfen und Hilfsmittel gibt es? Wie bekomme ich sie?

Was kann ich tun, wenn die Wohnung umgebaut werden muss?

Was macht man dann in dieser Zeit mit dem/der Pflegebedürftigen?

Welche Entlastung gibt es für Angehörige?

Seite 1 von 1

Kurssuche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Beruf

Gesundheit

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Bei Fragen zu einzelnen Kursen wenden Sie sich bitte an die veranstaltende Volkshochschule.

www.vhs-sh.de