Seite 1 von 2


Kursprogramm aus VHS Kursleitungen (inkl. Zertifikatslehrgang EPQ)

Keine Internetanmeldung möglich EPQ Modul 7: Wie vermarkte ich mich bei der vhs als Kursleiter*in? (Husum)

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Sa., 28.08., 10:00 Uhr

(In Zusammenarbeit mit den Volkshochschulen Flensburg, Husum, Schleswig)
"Wie kommt Ihr Kurs, den Sie ausgearbeitet haben, mit einer verlockenden Beschreibung in das nächste Semesterprogramm der vhs?", dieser Frage werden wir in diesem Seminarmodul u.a. nachgehen.

Sich als zukünftige Kursleiter/-in bei einer Volkshochschule selber zu vermarkten, bedeutet u.a., sich, sein Thema und sein Kursangebot der vhs gegenüber erfolgreich vertreten zu können. Dafür ist es notwendig, die eigenen Stärken, das eigene Kompetenzprofil und das Besondere an der eigenen Kursidee bzw. des eigenen Kurses erkennen, herausarbeiten und darstellen zu können.

Das Wissen über Zielgruppen, an die sich Ihr Kursangebot richten soll, über Steuer- und Versicherungsfragen für Kursleitende sowie das Handwerkszeug, Ausschreibungstexte für den eigenen Kurs anfertigen zu können, runden das Selbstmarketing ab.

Inhalte:
Erfordernis der Eigenvermarktung erkennen.
Eigenes Kompetenzprofil und Elemente der Selbstdarstellung in ihrer Wirkung erarbeiten.
Ausschreibungstexte für Kurse strukturieren, milieuspezifisch ausrichten und schreiben.
Steuer- und versicherungsrechtliche Aspekte der Dozententätigkeit kennen.

Methoden:
Impulsvorträge, Kleingruppenarbeit, Selbstanalyse, Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Keine Internetanmeldung möglich EPQ Modul 1: Lehren und Lernen an der vhs (Flensburg)

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Sa., 30.10., 10:00 Uhr

Erwachsenenbildung unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht von dem, was und wie wir in der Schule gelernt haben und was und wie dort gelehrt wurde. Erwachsene lernen anders und bringen bereits viel an Wissen und Erfahrungen mit. Lernen und Lernen im Kontext der Volkshochschulen hat wiederum seine Besonderheiten. Als zukünftiger bzw. neuer Kursleiter bekommen Sie hier Impulse für Ihre Tätigkeit an der Volkshochschule und erfahren, was es dabei zu berücksichtigen gilt.

Das Seminar vermittelt Einblicke in die Funktionsweise des Gehirns und in die Lernpsychologie. Wir finden Antworten auf die Frage, welche Konsequenzen sich daraus für das Lernen Erwachsener an Volkshochschulen ergeben damit Teilnehmer erreicht werden und erfolgreiches Lernen gelingt. Von verschiedenen Lerntypen über unterschiedliches Lernverhalten bis hin zur Rolle des Kursleiters und motivationsfördernder Unterrichtsgestaltung erwerben Sie hier das Basiswissen für Ihre Kursleitertätigkeit. Inhalte:
Was ist Lernen und was ist besonders am Lernen Erwachsener?
Lerntypen und ihre Bedeutung für die Kursgestaltung.
Was begünstigt Lernprozesse?
Rolle des Kursleiters: Was bringe ich mit und wie setze ich es zieldienlich ein?
Methoden:
Impulsvorträge, Kleingruppenarbeit, Selbstanalyse, Diskussion und Erfahrungsaustausch.

Keine Internetanmeldung möglich EPQ Modul 2: Gruppenprozesse aktiv gestalten (Husum)

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Sa., 27.11., 10:00 Uhr

Eine Gruppe ist mehr als eine Menge Menschen die sich zur gleichen Zeit am gleichen Ort aufhalten. Es geht auch um ein Wir-Gefühl und die Verbundenheit der Einzelnen über die Treffen hinaus. Damit das Wir gelingt, müssen der und die Einzelne, das gemeinsame Thema und Ziel sowie das gemeinsame Miteinander in Balance gebracht werden.
Die Anforderungen an eine Gruppenleitung sind vielfältig. Gruppenfindungsphasen müssen berücksichtigt und angemessen begleitet werden.
Es können Konflikte auftreten, die ausgehalten und bewältigt werden wollen. Die Belange der Einzelnen wollen berücksichtigt werden, aber das gemeinsame Thema und Ziel sollte dabei auch nicht zu kurz kommen.
In dem Modul bekommen Sie einen Überblick über grundlegende Zusammenhänge und Handlungsmöglichkeiten im Gruppenprozess. Auf der Grundlage der Themenzentrierten Interaktion erfahren Sie, wie Sie Gruppen zu einem lebendigen Miteinander anleiten können.

Des Weiteren stehen fünf verschiedene Leitungsstile als Grundhaltungen für die Unterrichtsgestaltung im Mittelpunkt dieses Seminartages. Sie erfahren, wann Sie welchen Stil für sich und die Gruppe zieldienlich einsetzen können und wie Sie die dieses Werkzeug individuell und passgenau einsetzen können.

Inhalte:
Grundkenntnisse über Gruppen, Gruppenprozesse und Unterrichtsphasen.
Themenzentrierte Interaktion als Werkzeug für lebendige Unterrichtsgestaltung.
Gruppenprozesse wahrnehmen und verändern im Unterrichtsverlauf.
Fünf verschiedene Leitungsstile als Gestaltungswerkzeug für zieldienlichen Unterricht.

wenig Teilnehmer Multiplikator*innenschulung: Themen jüdischen Lebens in vhs-Kurse einbringen und verankern

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Di., 07.12., 10:30 Uhr

In diesem Workshop erarbeiten interessierte (potenzielle) Kursleitungen und VHS-Mitarbeitende, wie zukünftige Kurskonzepte und Kooperationen rund um Thematiken Jüdischen Lebens aussehen können. Eine kurze Führung durch das Jüdische Museum Rendsburg sowie die Erfahrungen aus den gelaufenen Kursen dienen der Anregung für Themen und Fragestellungen.

Referentin: Florin Feldmann
Kostenfrei

Keine Internetanmeldung möglich Abrufseminare: Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Sa., 01.01., 00:00 Uhr

Mein vhs-Kurs for future? - BNE-Abrufseminare (jeweils 1,5 Stunden):
kostenfreie Online-Angebote für vhs-Kursleitende

vhs for future? - BNE Abrufseminare (jeweils 1,5 Stunden)
kostenfreie Online Angebote für vhs-Mitarbeitende

Rückfragen und Interessensbekundungen bitte direkt an
Florin Feldmann, fe@vhs-sh.de; 0431-97984-18
Mit vhs-Kursen die Zukunft gestalten: Was bedeutet Nachhaltigkeit eigentlich wirklich? Welche pädagogischen Ansätze, Themen und Methoden stecken hinter Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)? Und was hat das alles mit Tätigkeit als vhs-Kursleitung zu tun? In dieser Fortbildung werden Nachhaltigkeit und BNE im Bezug auf die Gestaltung von Volkshochschulkursen vorgestellt.
(1,5 Stunden).


Dieses Online-Angebot richtet sich an vhs-Kursleitende und ist kostenfrei.
(ab 7 Personen wird eine Schulung angeboten)

Rückfragen und Interessensbekundungen bitte direkt an:
Florin Feldmann, fe@vhs-sh.de; 0431/97984-18
Mit dem vhs-Kurs Teil der Lösung sein!
Unter dem Stichwort "for future" bündeln sich Initiativen, die der Klimakatastrophe entgegenwirken und auf verschiedene Weise einen Beitrag hin zu einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung leisten möchten.
Gebündelte Kräfte und der Einsatz im Großen wie auch im ganz Kleinen sind gefragt. Bildung spielt hier eine wichtige Rolle. Deshalb widmet sich diese Fortbildung der Frage, wie Sie mit Ihrem vhs-Kurs dazu beitragen können, die Zukunft nachhaltig mitzugestalten.
Nach einer kurzen Einführung, was hiermit denn eigentlich gemeint ist, gibt es Inspirationen, Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Kurs - oft mit ganz einfachen Mitteln - weiterentwickeln und bereichern können. Neugier und Offenheit sind die einzigen Teilnahmevoraussetzungen.
(1,5 Stunden)

Dieses Online-Angebot richtet sich an vhs-Kursleitende und ist kostenfrei.
(ab 7 Personen wird eine Schulung angeboten)

Rückfragen und Interessensbekundungen bitte direkt an:
Florin Feldmann, fe@vhs-sh.de; 0431/97984-18
Mit dem vhs-Kurs Teil der Lösung sein!
Unter dem Stichwort "for future" bündeln sich Initiativen, die der Klimakatastrophe entgegenwirken und auf verschiedene Weise einen Beitrag hin zu einer nachhaltigen Gesellschaftsentwicklung leisten möchten.
Gebündelte Kräfte und der Einsatz im Großen wie auch im ganz Kleinen sind gefragt. Bildung spielt hier eine wichtige Rolle. Deshalb widmet sich diese Fortbildung der Frage, wie Sie mit Ihrem vhs-Kurs dazu beitragen können, die Zukunft nachhaltig mitzugestalten.
Nach einer kurzen Einführung, was hiermit denn eigentlich gemeint ist, gibt es Inspirationen, Tipps und Tricks, wie Sie Ihren Kurs - oft mit ganz einfachen Mitteln - weiterentwickeln und bereichern können. Neugier und Offenheit sind die einzigen Teilnahmevoraussetzungen.
(1,5 Stunden)

Dieses Online-Angebot richtet sich an vhs-Kursleitende im Kreativbereich und ist kostenfrei.
(ab 7 Personen wird eine Schulung angeboten)

Rückfragen und Interessensbekundungen bitte direkt an:
Florin Feldmann, fe@vhs-sh.de; 0431/97984-18

Keine Internetanmeldung möglich Abrufseminar: Konflikte im Kursalltag - Zum Umgang mit "schwierigen" Teilnehmenden

Fortbildungen für Volkshochschulen ab Sa., 01.01., 00:00 Uhr

Zwischen Kurskonzepten und Kursrezepten entscheiden wir, die kursleitenden "Chefköche", welche "Suppe" wir den Teilnehmenden servieren in der Erwartung, dass sie sie auslöffeln. Wenn sie die Suppe aber nicht essen wollen, kann dies vor allem drei Ursachen haben:
- Wir haben die Suppe versalzen.
- Unsere Teilnehmer/-innen mögen diese Suppe nicht, doch wir kochen sie ihnen immer wieder.
- Sie glauben, dass sie zwar selber nicht gut kochen können, aber sie essen grundsätzlich ungern, was andere gekocht haben.
Um es erwachsenenbildnerisch auszudrücken: Wir wenden eine Methode falsch an oder wir wenden die falsche Methode an oder die Teilnehmer/-innen sind im Konflikt mit sich selbst. Die Lösung des Problems liegt daher im Spannungsfeld zwischen den Faktoren Kursleitung, Methode, Teilnehmer/-innen.

Anhand von konkreten Beispielen wollen wir Möglichkeiten alternativen Verhaltens für den Dialog mit so genannten schwierigen Teilnehmerinnen bzw. Teilnehmern erarbeiten, damit Sie Ihre Kommunikation im Unterrichtsgeschehen in Zukunft methodisch geschmeidiger - und damit erfolgreicher - gestalten können.

Die Veranstaltung kann von Volkshochschulen beim Landesverband abgerufen werden!
Hin und wieder kann es vorkommen, dass Sie als Kursleitende vor einer neuen Aufgabe stehen, die nicht nur Ihren besonderen Respekt erfordert, sondern auch Aufregung und Unkonzentriertheit, also Lampenfieber, erzeugen kann. Dazu zählen u.a.:
- Der erste Kurstag mit einer noch unbekannten Seminargruppe
- Die Anwendung einer für Sie und/oder die Gruppe ungewohnten Methode
- Ein großes, Ihnen unbekanntes Auditorium
- Ein Hospitationstermin durch die VHS-Leitung im Rahmen der Qualitätssicherung
- Unbekannte räumliche und/oder organisatorische Bedingungen
Sie erhalten viele praktische Anregungen und Hinweise, wie Sie mit den besonderen Anforderungen an Ihr persönliches Auftreten vor der Gruppe auf eine Weise umgehen können, so dass das Gelingen Ihrer Veranstaltung nicht durch den Störfaktor Lampenfieber beeinträchtigt wird. Erfahrungen und Vorschläge der Anwesenden sollen mit einbezogen und diskutiert werden.

Die Veranstaltung kann von Volkshochschulen beim Landesverband abgerufen werden!

Seite 1 von 2

Kurssuche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Beruf

Gesundheit

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

Download