Seite 1 von 4


Kursprogramm aus Geschichte/Zeitgeschichte

Anmeldung möglich Stammtisch Familienforschung

vhs Laboe VHS Laboe, ab Mo., 05.07., 17:00 Uhr

Einmal im Monat treffen sich Interessierte, um sich über Möglichkeiten der Recherche und Informationen rund um die Ahnenforschung auszutauschen sowie Lesehilfen für alte Dokumente zu geben.
Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Eine Anmeldung per Mail bei eckard.schoeneich@gmx.de ist erforderlich.

wenig Teilnehmer Stadtspaziergang - Kiels schönste Seite!

vhs Molfsee ab Sa., 14.08., 11:00 Uhr

Bei diesem Stadtspaziergang erfahren Sie sowohl Interessantes aus der Geschichte Kiels anhand vorhandener Gebäude und Denkmäler als auch über neue Projekte wie die Landstromanlage für Kreuzfahrtschiffe oder das Küstenkraftwerk auf dem Ostufer. Dabei erleben wir den Sommer in Kiels schönen Grünanlagen, wie dem Schlossgarten und dem alten botanischen Garten der Universität. An der Kiellinie bestehen im Anschluss diverse Einkehrmöglichkeiten.

Die Tour ist nicht barrierefrei; wir bedanken uns für die Beachtung.
Unsere Dozentin wohnt in Molfsee und ist seit 10 Jahren als Stadtführerin in Kiel tätig.

wenig Teilnehmer Offene Geschichtswerkstatt

vhs Tangstedt ab Di., 17.08., 19:00 Uhr

In wechselnder Besetzung beschäftigt sich die Geschichtswerkstatt mit allgemeinen und speziellen Themen zur Geschichte Tangstedts. Es werden Zeitzeugenberichte und Archivfunde aufbereitet und teilweise veröffentlicht. Die Geschichtswerkstatt möchte gern noch weitere Teilnehmende gewinnen und lädt Interessierte herzlich zu ihren Treffen ein.

wenig Teilnehmer Den alten Sachsen auf der Fährte

vhs Tangstedt ab So., 29.08., 11:00 Uhr

Eine völkerhistorische Landschaftsführung rund um das Kloster Nütschau. Auf dieser spannenden geschichtlichen Tour beschäftigen wir uns mit den uralten, im Schleswig-Holstein des 8. Jahrhunderts n. Chr. beheimateten Volksstämmen und ihren dauernden Konflikten untereinander. Wir beleuchten die Lebensbedingungen der Menschen im frühen Mittelalter und betrachten die unterschiedlichen Weltanschauungen der „heidnischen“ Sachsen und den bereits christianisierten Franken. Die wichtige Rolle von Frankenkönig Karl dem Großen in seinen Bemühungen, das Sachsenreich zu unterwerfen, interessiert uns hierbei ebenso wie die Rätsel um den „Limes Saxoniae“, jene vergessene, durch den Urwald gesetzte Grenze zwischen den Sachsen und den Slawen. Gedanken über den großen Einfluss der Religion auf die Lebensweise der Menschen in vorchristlicher Zeit als auch danach sind Begleiter dieser Tour durch das reizvolle Gebiet des Travetals östlich der Anlagen des Klosters Nütschau.
Wegstrecke insgesamt ca. 4-5 km. Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung tragen. (Kinder bis 8 Jahre zahlen keine Gebühr).
Treffpunkt: Parkplatz gegenüber des Klosters Nütschau, Haus St. Ansgar, Schloßstr. 26, 23843 Travenbrück

wenig Teilnehmer Stadtspaziergang durch Kiel- Gaarden

vhs Molfsee ab Sa., 04.09., 11:00 Uhr

Der Stadtteil Gaarden war und ist stark durch die Werften- und Marinegeschichte Kiels geprägt und heute ein lebendiger, multikultureller Stadtteil. Für viele Kieler*innen und Molfseer*innen ist diese Ecke von Kiel jedoch relativ unbekannt, obwohl es hier viel Interessantes zu sehen und zu entdecken gibt. Auf diesem Stadtspaziergang wollen wir das Quartier näher kennen lernen.

Unsere Dozentin wohnt in Molfsee und ist seit 10 Jahren als Stadtführerin in Kiel tätig.

wenig Teilnehmer Baumvielfalt im Alsterland

vhs Tangstedt ab So., 05.09., 11:00 Uhr

Heimische Bäume erkennen und erkunden, den Wald neu entdecken. Eine intensive Naturführung im Wulksfelder Forst entlang der Alster. Wir lernen unsere gängigsten Laub- und Nadelbäume kennen und wie man sie unterscheidet. Sowohl die Nutzung der Bäume durch den Menschen als auch die „emotionale“ Bedeutung der Bäume für unsere Vorfahren interessieren uns dabei genauso wie die häufig verblüffende Lebensweise von Bäumen und von Holz. Die Naturführung wird durch abwechslungsreiche Informationen über die Alster sowie über die Menschen, die einst in diesem Gebiet lebten, ergänzt. Darüber hinaus machen wir uns Gedanken über die Bedeutung des Lebensraumes Wald.
Wegstrecke insgesamt ca. 4-5 km. Bitte festes Schuhwerk und dem Wetter angepasste Kleidung tragen. (Kinder bis 8 Jahre zahlen keine Gebühr).
Treffpunkt: Vor dem Schweinestall des Gutes Wulksfelde, Wulksfelder Damm 15-17, 22889 Tangstedt.

Anmeldung möglich Arbeitskreis Familienforschung/ Genealogie

vhs Reinfeld ab Mo., 06.09., 19:00 Uhr

Bitte informieren Sie sich auf der Homepage der Stadt Reinfeld (Stadtleben/Bildung/vhs), ob sich aufgrund der Corona-Bestimmungen der Kursstart verzögert. Das Entgelt überweisen Sie bitte erst mit Kursbeginn, damit eventuelle Erstattungen vermieden werden können. Vielen Dank.

In diesem Arbeitskreis treffen wir uns seit mehreren Jahren und immer noch haben wir bei den in regelmäßigen Abständen zu vereinbarenden Zusammenkünften genug zu besprechen. Themen sind u.a.: Wer sind meine Vorfahren? Wie waren ihre Lebensumstände? Wie kann ich mehr über sie erfahren? Wie verarbeite ich meine Erkenntnisse? Weitere Interessierte sind herzlich willkommen (Ansprechpartner: Frank Bolzmann, 04533-5082).

1. Treffen: Montag, 08. Februar 2021, 19:00 bis 20:30 Uhr

entgeltfrei

wenig Teilnehmer Spurensuche Plön

kvhs Plön KREISVOLKSHOCHSCHULE, ab Mo., 06.09., 15:00 Uhr

Seniorinnen und Senioren dokumentieren erlebte Geschichtem und recherchieren Ortsgeschichte.

Die Plöner Gruppe arbeitet derzeit zur Rautenbergstraße.

Alle, die mit Erinnerungen oder Fotografien zur Spurensuche beitragen können, sind herzlich willkommen.

wenig Teilnehmer Weidentörn - mit dem Fahrrad unterwegs

vhs Glückstadt nicht im Wasmer Palais, ab Sa., 11.09., 11:00 Uhr

Im Mittelpunkt der Radtour steht die Weide, ein typischer Baum der Marsch! Entlang mit Weiden gesäumter Wege geht es auf den Spuren des Deichbaus und der Entwässerung der Krempermarsch durch die beiden „Wildnisse“. Die Frage, was ein Marschhufendorf mit den Holländern zu tun hat, wird ebenso erklärt wie die Bedeutung der Weiden bei der Besiedlung der Marschen.
Treffpunkt: Vor dem Nettchen am Hafen, Glückstadt

Bitte mitbringen: eine Kleinigkeit zu Essen und etwas zu trinken für ein kleines Picknick.

wenig Teilnehmer Die KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen in Springhirsch

vhs Tangstedt ab So., 12.09., 10:30 Uhr

Im KZ-Außenlager Kaltenkirchen, einem Außenkommando des Konzentrationslagers Neuengamme, wurden bis zu tausend Häftlinge zur Zwangsarbeit am nahe gelegenen Militärflughafen eingesetzt. Mindestens 192 Häftlinge starben unter den menschenunwürdigen Lebens- und Arbeitsbedingungen. Eröffnet wurde die KZ-Gedenkstätte im Jahr 2000, aktuell ist im Dokumentenhaus die Dauerausstellung „Das KZ-Außenkommando Kaltenkirchen“ zu sehen. Sie informiert über die Ereignisse im Lager vom Spätsommer 1944 bis April 1945 und den Umgang mit dem Gelände sowie der Erinnerung nach Kriegsende. Das Außengelände ist jederzeit frei zugänglich. Im Dokumentenhaus liegt eine Reihe von Publikationen zur Einsicht oder zum Verkauf aus. Außerdem sind dort über 60 Aufsätze zur Geschichte des Lagers, zu den persönlichen Schicksalen einzelner ehemaliger Häftlinge und der Nachkriegsgeschichte in der Region einzusehen. Der Besuch der Gedenkstätte ermöglicht gute Einblicke in das dunkelste Kapitel deutscher Geschichte und ihrer Aufarbeitung direkt vor Ort - eine Aufarbeitung, die den Opfern ihre Namen und ihre Würde zurückgeben möchte.
Treffpunkt für Fahrgemeinschaften: Rathausplatz Tangstedt, 10.00 Uhr

Seite 1 von 4

Kurssuche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Beruf

Gesundheit

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Tel.: 0431 97984-0
Fax: 0431 96685
E-Mail: Lv@vhs-sh.de

www.vhs-sh.de

Öffnungszeiten

Di, Mi, Do: 9.00-12.00 Uhr
Di: auch 14.00-17.00 Uhr

 

Download