Seite 1 von 3


Kursprogramm aus Gesundheitspflege/Erste Hilfe/Krankenpflege

Kurs abgeschlossen Kindernotfallkurs

vhs Bosau ab Di., 10.10.23, 09:30 Uhr

Der Albtraum vieler junger Eltern ist es wohl eine Notfallsituation mit dem eigenen Kind zu erleben. Berufsfeuerwehrmann und Notfallsanitäter Elias Zipro, selbst Vater eines Sohnes, wird in diesem Vortrag u.a. folgende Fragen klären und anhand von Übungspuppen erklären, was zu tun ist.

Wie erkenne ich eine Notfallsituation? Was mache ich bei Vergiftungen oder Verschlucken? Wie reagiere ich bei einem Fieberkrampf oder bei Pseudo Krupp? Auch Verbrennungen/ Verbrühungen werden ein Thema sein.


Kinder/Kleinkinder/Babys können gerne mitgebracht werden. Hierfür bitte eine Krabbeldecke und persönlichen Bedarf mitbringen, ggf. ein Kissen zum Sitzen.

wenig Teilnehmer Angehörigentreff für pflegende Angehörige

vhs Ratzeburg ab Mi., 31.01.24, 14:00 Uhr

Pflegende Angehörige sind der "größte Pflegedienst der Nation". Sie werden aber häufig, ohne es zu wollen, zu "Einzelkämpfern", da sie häufig ihre eigenen Bedürfnisse stark zurück stellen. Der beste Schutz vor Depressionen und psychischer wie physischer Überlastung ist aber ein lebendiges soziales Umfeld. Die Angehörigenschule möchte daher Gelegenheiten für Austausch und Begegnung schaffen.

Unsere ANGEHÖRIGEN-TREFFS sollen dazu beitragen, dass pflegende Angehörige miteinander in Kontakt kommen oder es bleiben können, z.B. wenn sie sich bei einem unserer Kurse kennengelernt haben undsich weiterhin treffen wollen.

Wir begleiten die Gruppen fachlich, damit Angehörige jederzeit auch Gelegenheit haben, pflegepraktische Fragen und Probleme aus ihrem Alltag im Rahmen der Gruppe anzusprechen und ggf.zu klären.

Kurs abgeschlossen Hochsensibel durch das Jahr

vhs Schönkirchen VHS Schönkirchen, ab Fr., 02.02.24, 17:30 Uhr

Nichts in der Natur steht still, alles ist in ständiger Veränderung.


Der natürliche Kreislauf der Jahreszeiten und weitere Zyklen und Abläufe in der Natur haben auch Einfluss auf uns Menschen. Insbesondere hochsensible Menschen können unter dem Verlust der Orientierung im Jahreskreis und der Natur leiden.

Aber was genau ist ein Jahreskreis überhaupt? Was für Herausforderungen und Kraftquellen haben die verschiedenen Jahreszeiten und Monate?


In diesem Workshop werden der Ursprung und die Qualitäten der verschiedenen Phasen und Einteilungen des Jahreskreises vermittelt und wie hochsensible Menschen daraus Kraft, Orientierung und ein besseres Verständnis für sich selbst ziehen können.

Das Jahr ist noch jung und bietet damit eine gute Möglichkeit, an diesem Abend gemeinsam zu erarbeiten, bei welchen Gelegenheiten hochsensible Menschen Struktur aus dem Jahreskreis schöpfen können, auch wenn es im Sommer schon Spekulatius und im Winter frische Erdbeeren gibt.

Kurs abgeschlossen Wiederbelebung für Laien

vhs Bosau ab Fr., 09.02.24, 16:00 Uhr

Wir alle hoffen, nie in eine Situation zu geraten, in der wir Wiederbelebungs-maßnahmen anwenden müssen, aber was, wenn doch? Dieser Kurs soll Ihnen die Angst vor der Reanimation nehmen und Ihnen die wichtigsten Grundlagen vermitteln, inklusive eines praktischen Übungsteils. Dies ist kein Erste-Hilfe-Kurs, da er einfachere Handlungen zur Lebensrettung bietet.


Gebührenfrei. Spende erbeten.

Kurs abgeschlossen Erste-Hilfe-Kurs

vhs Wankendorf VHS Wankendorf, ab Sa., 24.02.24, 09:00 Uhr

In Zusammenarbeit mit dem DRK wird wieder ein Erste-Hilfe-Kurs mit Sofortmaßnahmen am Unfallort durchgeführt.

Der Teilnahmeschein von Erste-Hilfe-Kursen kann bei der Führerscheinprüfung vorgelegt werden.

Dies ist ein Kompaktkurs für Übungsleiter, Busfahrer, Führerscheinanwärter und betriebliche Ersthelfer und alle Interessierten.

Ein plötzlicher Unfall oder eine schwer verlaufende Erkrankung - jeden kann es treffen. Wer älter als 18 Jahre und einwilligungsfähig ist, kann mit einer Patientenverfügung für solche Fälle vorsorgen. In einer Patientenverfügung lässt sich festlegen, welche Untersuchungen und Behandlungen in bestimmten medizinischen Situationen oder für den Fall der Pflegebedürftigkeit erwünscht oder nicht erwünscht sind. Die Patientenverfügung richtet sich sowohl an zukünftige behandelnde Ärzte, als auch an Bevollmächtigte und Betreuer. Sie wird nur herangezogen, wenn eine Person nicht mehr in der Lage ist, ihren Willen zu äußern.


Der Vortrag richtet sich an Menschen jeglichen Alters, die über ihre medizinische Behandlung selbst bestimmen wollen.


Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


In Kooperation mit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein


Sie erhalten einige Tage vor der Veranstaltung den Link von uns.


Für eine Teilnahme müssen Sie sich zwei Werktage vor der Anmeldung registriert haben.

Ihr Name, mit dem Sie sich anmelden, ist im Chatfenster für alle teilnehmende Personen einzusehen. Wenn Sie dies nicht möchten, benutzen Sie bitte ein Pseudonym.

Für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung empfehlen wir als Browser Chrome oder Firefox in einer aktuellen Version. Sofern Ihr Browser die technischen Anforderungen nicht unterstützt, werden Sie auf einen Live-Stream umgeleitet. Über diesen ist die aktive Teilnahme an der Diskussion leider nicht möglich.


Der Online-Vortrag wird nicht aufgezeichnet. Auch können wir Ihnen die Folien nicht zur Verfügung stellen. Wir empfehlen Ihnen daher, sich selbst Notizen zu machen.

Kurs abgeschlossen Nein sagen - aber richtig! Abgrenzung für Hochsensible

vhs Schönkirchen VHS Schönkirchen, ab Fr., 01.03.24, 17:00 Uhr

"Du bist zu sensibel!"

"Nimm dir das nicht so zu Herzen."

"Du musst dir mal ein dickeres Fell zulegen!"


Solche Sätze kennen hochsensiblen Menschen. Das sind Sätze, die hochsensible Menschen schon früh und leider oft gehört haben. Auch können laute Geräusche wie Straßenlärm, intensive Gerüche oder aber auch unausgesprochene Konflikte können zur Qual werden. Die Konsequenz ist, dass hochsensible Menschen meinen, mit ihnen stimme etwas nicht und sie müssten sich irgendwie ändern. Doch Hochsensibilität ist keine Krankheit. Man sie nicht abtrainieren oder die Feinfühligkeit einfach abstellen. Viele Menschen wissen nicht einmal, dass sie nicht "irgendwie anders und verkorkst" sondern einfach nur hochsensibel sind.


In diesem Workshop nehmen wir die Hochsensibilität mit ihren verschiedenen Facetten unter die Lupe. Was ist das überhaupt und in welche Bereiche wirkt sie hinein? Der Schwerpunkt in diesem Workshop dabei auf dem Thema Abgrenzung und Bedürfnisse. Denn erst, wenn ich weiß, was ich brauche, kann ich auch dafür sorgen, dass ich es bekomme. Und erst, wenn ich weiß, wo meine Grenzen sind, kann ich dafür sorgen, dass sie nicht überschritten und verletzt werden.


Auch die Überreizung hat mit Abgrenzung zu tun und Kenntnis/Unkenntnis der eigenen Bedürfnisse. Wir wollen gemeinsam erarbeiten, wie Glaubenssätze entstehen und wirken, die viel mit unserer Abgrenzungsfähigkeit zu tun haben. Auch die verschiedensten Formen von Bedürfnissen besprechen wir genauer und klären, wie Bedürfnisse und Abgrenzung zusammenhängen. Tipps und Trick für den Alltag wollen wir gemeinsam erarbeiten und an Hand von Beispielen aus der Praxis reflektieren wir Situationen, um alternative Handlungsstrategien zu gewinnen.

Im neunstündigen (9 UE) Lehrgang "Erste Hilfe Grundkurs", der verpflichtend für den Erwerb des Führerscheins ist, lernen die Teilnehmer die Erstversorgung von Unfallverletzten im Straßenverkehr. Zum Lehrgang gehören ein theoretischer Teil und praktische Übungen. Die im Kurs vermittelten Maßnahmen können auch bei Unfällen und in anderen Lebensbereichen die Folgen für den Einzelnen lindern oder sogar Leben retten. Teilnahmebescheinigungen zur Vorlage werden am Kursende ausgestellt

Die Pflege eines Angehörigen in der Familie ist für pflegende Angehörige oder ehrenamtlich Pflegende eine besondere Situation und sie sind oft starker Belastung ausgesetzt. Viele geraten in ein pflegebedingtes Hamsterrad von Anforderungen. Bei einer durchschnittlichen Pflegezeit von 8,3 Jahren in Deutschland werden nicht selten auch die Pflegenden krank. Der Kurs beantwortet daher, gemeinsam mit den Teilnehmenden, u.a. die folgende Fragen:


• Wie erhalte ich meine eigenen Kräfte? Wie erkenne ich meine eigenen Bedürfnisse? Was kann ich auch für mich und meine Gesundheit tun?

• Wie kann es gelingen, Hilfe anzunehmen und zu nutzen? Wie schaffe ich mir ausreichend Freiräume und Zeitinseln? Wie schütze ich mich vor Überlastung?

• Gibt es Möglichkeiten, eventuell auch Familienangehörige und Bekannte in die Pflege einzubeziehen?

• Welche Entlastungsangebote gibt es darüber hinaus z.B. durch die Pflegekasse und wie kann ich sie nutzen? Welche finanzielle Unterstützung gibt es?


Neben den vermittelten Kursinhalten dient die Veranstaltung auch dem gegenseitigen Austausch der pflegenden Angehörigen.

Zielgruppe: Pflegende An- und Zugehörige, ehrenamtlich Helfende

Anmeldung möglich Vorsorgevollmacht: Wer entscheidet, bestimmen Sie!

vhs Preetz ab Fr., 26.04.24, 11:00 Uhr

Schnell kann es im Leben passieren, dass man sich in einer Situation befindet, in der eine rechtliche Vertretung notwendig wird. Können einen dann die nahen Angehörigen automatisch vertreten? Welche Dinge sollte man unbedingt regeln?


Wir zeigen, was im Einzelnen zu beachten ist und wo die Stolpersteine liegen.


Gefördert vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz (BMUV) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.


In Kooperation mit der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein


Sie erhalten einige Tage vor der Veranstaltung den Link von uns.


Für eine Teilnahme müssen Sie sich zwei Werktage vor der Anmeldung registriert haben.

Ihr Name, mit dem Sie sich anmelden, ist im Chatfenster für alle teilnehmende Personen einzusehen. Wenn Sie dies nicht möchten, benutzen Sie bitte ein Pseudonym.

Für die Teilnahme an der Online-Veranstaltung empfehlen wir als Browser Chrome oder Firefox in einer aktuellen Version. Sofern Ihr Browser die technischen Anforderungen nicht unterstützt, werden Sie auf einen Live-Stream umgeleitet. Über diesen ist die aktive Teilnahme an der Diskussion leider nicht möglich.


Der Online-Vortrag wird nicht aufgezeichnet. Auch können wir Ihnen die Folien nicht zur Verfügung stellen. Wir empfehlen Ihnen daher, sich selbst Notizen zu machen.

Seite 1 von 3

Kurssuche

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer

Unsere Programmbereiche

Gesellschaft

Sprachen

Kultur

Beruf

Gesundheit

Grundbildung

freie Plätze
freie Plätze
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
noch kein Termin bekannt
noch kein Termin bekannt
keine Onlineanmeldung
keine Onlineanmeldung

Kontakt

Landesverband der Volkshochschulen Schleswig-Holsteins e.V.

Holstenbrücke 7
24103 Kiel

Bei Fragen zu einzelnen Kursen wenden Sie sich bitte an die veranstaltende Volkshochschule.

www.vhs-sh.de